Impressie 

Atlantikwall Museum Noordwijk, Niederlande

Das Atlantik Wall Museum Noordwijk ist ein Museum, das in einer Reihe von Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg untergebracht ist. Mit dem Ausstellungsbunker und einem Besuch des Gängesystems (diese nur nach Reservierung) erhält man eine Vorstellung über das Leben in den Bunkern. Darüber hinaus lernt man, wie die europäische Küste von den Deutschen in eine Festung verwandelt wurde.

Es gibt mehr als 150 Fotos zu sehen und verschiedene neue Artefacte. Deswegen ist es sehr wertvoll unser Atlantikwall Museum zu besuchen.

Die Exposition fängt an mit einem Blick auf den Atlantikwall von Norwegen bis an die Französisch / Spanische Grenze. Dann gibt es einen Saal mit Bildern von der "Batterie Noordwijk". Es gibt Fotos von der Arbeit der Freiwilligen auf, was in den letzten Jahren erreicht worden ist. Es gibt auch ein Radioraum und Telefonraum. Ein Beobachtungsraum is eingerichtet und mit einem Sehschlitz ausgestattet.

Zwei Bilder aus dem Bunkerkomplex in den Dünen.


Links, das Museum in den Dünen, rechts, Verbindungstreppe zwischen den Stockwerken.



Links: zwei Soldaten bei einer Beobachtungsscharte; rechts: zwei Besucher vor einem Vitrinenschrank


Model des Gängesystems. (J.v.d.Zalm)

250 Meter entfernt vom die Strasse 'Bosweg' liegen in den Dünen Gänge und Bunker der "Batterie Noordwijk". Freiwillige haben in den letzten Jahren daran gearbeitet, damit die Gänge für die Öffentlichkeit zugänglich wurden.
Das Museum ist in einen dreistöckigen Feuerleitstand unterbracht. Von einem Führer begleitet sind die Gänge, ein Artillerie Bunker und einige Unterstände für die Mannschaften zu besuchen. Für diesen Besuch ist Reservierungen erforderlich.
Im Jahr 2014 besuchten etwa 6300 Menschen unser Museum und die Gänge.
Wann kommen Sie ?